Unser Serviceshop rund um Ihre Bewerbung

Start Bewerbung & Karriere Unser Ansatz für Ihre Bewerbung

Unser Leitgedanke:

Ihre Bewerbung ist eine erste Arbeitsprobe

 

Bewerbungen werden auch (und vielleicht gerade?) im Zeitalter zahlreicher Bewerbungsratgeber und Bewerbungsschablonen immer noch unterschätzt. Dabei nimmt ihre Bedeutung für einen erfolgreichen Berufseinstieg oder Berufswechsel stetig zu. Bewerbungen sind zu eine ersten Arbeitsprobe geworden.

Eine zeitgemäße Bewerbung beinhaltet drei Faktoren, die in dem Bild eines Dreiecks verdeutlicht werden können: Marketing, Passgenauigkeit und Authentizität’.

Marketing, Passgenauigkeit und Authentizität sind immer in ihrem wechselseitigen Zusammenspiel zu sehen. Nie gibt es das eine ohne das andere. Nie sollte eins zu dominant werden. Es ist wie mit der leckersten Schokolade: Essen Sie zuviel davon, wird Ihnen nur übel.

Eckpfeiler Marketing: Werden Sie Ihr eigener Werbefachmann!

Vom Grundsatz her bewerben Sie sich so, wie ein Verkäufer für sein Produkt wirbt. Machen Sie Ihrem künftigen Arbeitgeber schmackhaft, dass er in Sie investieren sollte, weil Sie (und kein anderer) ihm seine Wünsche und Bedürfnisse für den angebotenen Arbeitsplatz erfüllen.

Alles - von den Unterlagen über die Argumentation bis hin zum Outfit - rücken Sie ins beste Licht, gut vorbereitet und auf Ihren Kunden, d.h. Ihren möglichen Arbeitgeber abgestimmt. Damit ist nicht gemeint, sich auf Hochglanzbroschüren mit schönen Fotos zu beschränken oder auf der Bewerbungsbühne als smarter Entertainer zu glänzen. Im Gegenteil: Liefern Sie in Ihrer Werbung passgenaue Lösungen für das Anliegen des Unternehmens. Oder noch anders ausgedrückt: Präsentieren Sie sich als das passende „Produkt“.

Eckpfeiler Passgenauigkeit: Bewerbungen sind passgenaue Werbebroschüren!

Keine Firma kann sich auf dem engen Wirtschaftsmarkt Fehleinkäufe und Fehlbesetzungen leisten. Arbeit wird zusehends optimiert (d.h. oft: verdichtet). Deshalb überlegt und analysiert jeder Firmenverantwortliche im Vorfeld, welches Profil die zu besetzende Stelle beinhalten und welches Profil folglich der neue Mitarbeiter besitzen sollte. Das Resultat dieser z.T. aufwändigen Überlegungen ist das Stellenprofil. Ein Bewerber, der diesen Aufwand ignoriert und sich stattdessen in reiner Selbstdarstellung ergießt, gehört daher mit dem Klammerbeutel gepudert. - Leider finden sich in der Bewerbungsrealität, insbesondere beim Anschreiben, immer wieder Exzesse eitler Selbstdarstellung.

Der Appell an jeden Bewerber lautet also: Setzen Sie sich von Beginn an mit dem Stellenprofil auseinander und konzipieren Sie Ihren gesamten Bewerbungsprozess als eine Antwort auf dieses Profil. Suchen Sie den Dialog mit diesem Profil.

 

Das Bewerbungsdreieck

 

Schablonen sind pures Gift für jede passgenaue Bewerbung!

Wie schön und bequem ist es doch, sich aus dem Internet Bewerbungsschablonen herunter zu laden oder aus den mittlerweile unzähligen Bewerbungsratgebern Vorlagen für das eigene ‚Leben’ zu kopieren. Leider geht das auf Kosten der individuellen passgenauen Bewerbung, sowohl beim Anschreiben wie auch beim Lebenslauf. Denn auch im Lebenslauf können passgenaue Akzente gesetzt werden.

Eckpfeiler Glaubwürdigkeit: Bewerbungen sind passgenaue Werbebroschüren mit authentischen Inhalten!

Bleiben Sie authentisch in dem, was Sie können und was Sie nicht können; in dem, wer Sie sind und wer Sie nicht sind. Auch jeder Arbeitgeber erwartet bei seinem ‚Einkauf’, dass das drin ist, was drauf steht. Sonst ergäbe der beschriebene Aufwand des Stellenprofils keinen Sinn. Im Gegenteil: Da Branchen übergreifend neben der fachlichen Kompetenz zunehmend die sogenannten Schlüsselqualifikationen gefordert werden, ist es um so wichtiger zu wissen, mit wem man es zu tun hat.

Bewahren Sie Glaubwürdigkeit, zunächst einmal für sich selbst. So sehr Sie sich in Ihrer Bewerbung herausputzen, so ungeschminkt und offen sollten Sie sich selbst wahrnehmen. Sie brauchen einen geschärften Blick für Ihre Stärken und Schwächen. Erst dann platzieren Sie Ihre starken Seiten wirkungsvoll. Oder im andern Fall: Wenn Sie wesentliche Kriterien einer Stelle nicht erfüllen, sollten Sie sich nicht verbiegen und Kompetenzen angeben, die Sie nicht besitzen.

Je schärfer Ihre Selbstwahrnehmung ist, desto besser werden Sie ohnehin all die kniffligen Fragen meistern, die Ihnen etwa im Vorstellungsgespräch gestellt werden und mit denen man herausfinden möchte, wer Sie sind.

Erst im Zusammenspiel dieser drei Eckpfeiler gewinnt eine Bewerbung an Prägnanz und individueller Ausdruckskraft – und wird zu einer Arbeitsprobe Ihrer Fähigkeiten.

 

Unsere aktuellen Seminare


weitere ...