Unser Serviceshop rund um Ihre Bewerbung

Authentische Rhetorik

Glaubwürdigkeit

Nicht erst die Reaktionen auf die Krise der Finanzmärkte haben gezeigt: Immer mehr haben die Nase voll von Etikettenschwindel und von scheinheiligen argumentativen Winkelzügen. Angesagt sind nicht (mehr) diejenigen, die trickreich mit negativer Rhetorik verbergen, sondern diejenigen, die offen argumentieren und ‘den Menschen dahinter’ spürbar werden lassen, kurzum: glaubwürdig sind. - Hier beginnt authentische Rhetorik. Sie umfasst die Fähigkeiten, sich im individuellen Profil und im jeweiligen Standpunkt überzeugend darzustellen.

Welche Persönlichkeit sind Sie und welche wollen Sie sein? Lernen Sie in unseren Seminaren und Coachings, Ihre Stärken herauszuarbeiten und insbesondere vor sich und vor anderen mit den eigenen Schwächen und Fehlern umgehen zu können, d.h. sich nicht zu verbiegen. Dabei geht es natürlich nicht darum, dass Sie sich unverblümt bloßstellen, sondern eine Vorstellung, ein Ziel von sich selbst haben, auf das Sie hinarbeiten. Authentische Rhetorik beginnt mit einer Bestandsaufnahme der persönlichen Voraussetzungen und orientiert sich an der Zielvorstellung Ihrer individuellen Persönlichkeit.

Transparenz

Rhetorik ist immer auch Kommunikation. Botschaften und Inhalte sollen möglichst so bei anderen ankommen, wie Sie es meinen und beabsichtigen. - Dazu müssen Sie erwägen, zu welchen Aufnahmeleistungen Ihre Zuhörer in der Lage sind, und was Sie ihnen zumuten wollen. Zu schnell, zu lang, zu trocken, zu abstrakt, zu kompliziert, zu schwammig, zu umständlich, zu egozentrisch:

Das sind die gängigsten Kommunikationskiller. Was Sie auch immer sagen wollen, Sie müssen es zunächst für sich auf den Punkt bringen und in einem klaren Ziel formulieren.

Lernen Sie das zu strukturieren, was Sie zu sagen haben. Lernen Sie, Ihre Botschaften so schmackhaft ‘einzukochen’ wie eine aromatische unverwässerte Soße. Lernen Sie anschaulich und plastisch zu erzählen. Lernen Sie, Ihre Sätze zu kürzen und Ihre Wortwahl z. B. von steifen Hauptwörtern auf lebendige und aktive Verben umzustellen. Alles, was Sie unternehmen, bleibt dabei im Rahmen Ihrer Persönlichkeit und Ihrer Glaubwürdigkeit. Eine blumige Wortwahl passt nicht zu einer eher rationalen Persönlichkeitsstruktur, und umgekehrt.

Überzeugungskraft

Einen anderen zu überreden, ihn zu etwas zu drängen oder ihn gar mit oder ohne Tricks zu überrumpeln ist nur von kurzem Erfolg - und macht auch nicht wirklich zufrieden. Einen anderen zu überzeugen, ihn zu erreichen oder neue Gedanken bei ihm anzustoßen, bildet dagegen die Grundlage für eine dauerhaftere ‘Beziehung’: sei es auf der beruflichen oder privaten Ebene, sei es in politischer oder sonstiger gesellschaftlicher Verantwortung. Überzeugen kann nur der, der glaubwürdig ist; nur der, in dem ‘selbst brennt, was er in anderen entzünden will’ (Augustinus). Das kann übrigens auch ein Marktschreier sein, wenn es zur Persönlichkeit und zu Offenheit seines Anliegens passt.

Welche Motivationsinstrumente zu Ihnen passen, welcher Kommunikationsstil, welche rhetorischen ‘Kniffe’, welche stimmlichen und körpersprachlichen Modulationen, ja selbst welche argumentative Strategie jeweils passt - alles ist eine Frage Ihrer individuellen Voraussetzungen, Situationen und Ziele. Ihre Stärke liegt in Ihrer Authentizität - sich selbst und anderen gegenüber

 

Unsere aktuellen Seminare


weitere ...